Aktuell

Tribal Winter 2020

mehr Info hier!

 

 

 

JDee

Ida Mahin

 

 

Ida Mahin hat sich dem World Fusion Dance verschrieben.

In der ästhetischen

sowie

kulturhistorischen Auseinandersetzung mit Tänzen aus verschiedensten Weltregionen entstehen Fusionen, die Tanz als Sprache verstehen.

 

Ihr künstlerischer Fokus liegt auf dem Erzählen von Geschichten, dem Ausdruck authentischer Emotionen und dem Erwecken von Gestalten durch das Medium Tanz.

 

Gemeinsam mit ihren Ensemble Ereshkigal, den Schülern ihres tanz kunst werks und solo bringt sie Tänze auf nationale wie internationale Bühnen, die in Musik, Bewegungsrepertoire und Formensprache Genregrenzen bewusst überschreiten.

 

Aktuell ist sie darüber hinaus in der amerikanischen DVD-Produktion "Visions – A Night of Dark & Theatrical Belly Dance" zu sehen.

 

 

Einen Überblick über Idas Bühnenwerke findet ihr auf ihrem Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/IdaMahin sowie auf Vimeo: https://vimeo.com/user49516449.

 

In ihrem Unterricht legt Ida großes Augenmerk darauf, Hintergrundwissen zu vermitteln, die Fähigkeiten der Tänzerinnen zu erkennen und zu fördern sowie die Besonderheiten eines Tanzstils fernab von Klischees zu vermitteln.

Zu ihren Kernthemen gehört neben einer sauberen Tanztechnik eine unterstützende Körperhaltung, da diese nicht nur für das Gelingen anspruchsvoller Bewegungen und für ästhetische, elegante Linien entscheidend ist, sondern auch die Gesundheit des tanzenden Körpers bewahrt und fördert.

 

Weitere Infos zu Ida und dem tanz kunst werk: www.ida-mahin.de.

 

 

 

Freddie Kaz

 

Als Freddie mit zarten 4 Jahren den elterlichen Plattenspieler bedienen konnte, ahnte sie noch nicht, welche Passion sie damit in Ihrem Inneren entfesseln würde.

Auf einer kleinen LP aus dem Weltatlas ihres Vaters entdeckte Sie die Weltmusik - obwohl es diesen Begriff damals noch gar nicht gab.

Die Musik aus allen Kontinenten riss sie buchstäblich mit sich und diese Leidenschaft brennt bis heute in Ihrem Herzen.

 

So wundert es nicht, daß sie tänzerisch zum ATS®, dem American Tribal Style® Bellydance gefunden hat.

Diese Tanzform integriert Musik und Bewegungen aus allen Ländern, die von den nomadischen Völkern auf ihrer Reise besucht und kulturell beeinflusst wurden: Von Rajhastan über den Orient, von Nordafrika bis nach Spanien - für Freddie gibt es keine Grenzen im Tanz.

Gemeinsam mit der weltweiten Community von ATS® TänzerInnen lebt sie den authentischen, völkerverbindenden Herzschlag der Musik.

 

Es lebe die Improvisation!

 

Tribal Winter Übersicht

 

Workshops

Dozenten

Tribalparty